Brot des Lebens

Gemeinschaft

Ein eucharistisches Volk

Die Gemeinschaft Brot des Lebens ist dazu berufen, ein eucharistisches Volk zu bilden, das alle Berufungen an einem gemeinsamen Ort, in einem einzigen Leib, inmitten der Weltkirche in sich vereinigt: Männer und Frauen jeden Alters, aller Gesellschaftsschichten und jeglicher Berufung (Familien, Ehepaare, Ledige, zölibatär lebende Schwestern und Brüder, Priester, Diakone, Einsiedler).

Pascal erkannte deutlich, daß Gott die Bedeutung des Leibes in der Kirche erneuern will. So konkretisiert sich die Intuition der Konzilsväter bezüglich der Kirche - dem VOLK GOTTES: Alle Lebensstände sind versammelt in einer gemeinschaftlichen Familie.